30. Mai 1776

In den frühen Morgenstunden des Tages
machten sich der Herzog Carl August von Sachsen-Weimar und sein Gefolge von Tilleda,
gen Kyffhäuser auf.

Die Burg Kyffhausen war auch das Ziel
des jungen Dichter Johann Wolfgang von Goethe.
Goethe nutzte diese Gelegenheit und fertigte
einige Bleistiftskizzen von der St. Crucis Kapelle
in der Unterburg an. (siehe Bild rechts)

Es blieb Goethes einziger Besuch auf der Burg.
Später durchquerte er noch einige Mal die
Golde Aue. Das Gasthaus, in dem Goethe einkehrte
steht heute nicht mehr, es wurde an selbiger Stelle
durch ein anderes ersetzt. Eine Gedenktafel
erinnert heute an dieses historische Ereignis.

home